Forschung

Die Zukunft vieler Unternehmen hängt maßgeblich von Innovationen ab, denn der globalisierte Wettbewerb ist immer mehr ein Innovationswettbewerb geworden. Dabei ändern sich die Marktbedingungen ständig: Neue Technologien werden verfügbar, Konkurrenten mit günstigeren Kostenstrukturen erobern den Markt, die Bedürfnisse und Kaufkraft der Kunden wandeln sich, Finanzierungsmöglichkeiten schwanken, erweiterte Qualifikationen werden benötigt und sind schwer zu bekommen oder aufwändig nachzuschulen, gesetzliche Rahmenbedingungen verändern sich etc. (Beinhocker, 2007). Wie können Unternehmen flexibel auf solche Anforderungen reagieren und gleichzeitig ihre Identität und damit eine gewisse Stabilität bewahren? Und wie kann die Wissenschaft sie dabei unterstützen?
Die bisherige Forschung gibt viele Hinweise,

  • wie die Unternehmenskultur eine Balance von Stabilität und Flexibilität ermöglichen kann Kultur
  • dass dabei das Vertrauen der Mitarbeiter ins Unternehmen eine zentrale Rolle spielt und wie man es stärken (oder verspielen) kann Vertrauen
  • welche Wissensprozesse für Innovationen benötigt werden Wissensprozesse
  • und welche weiteren Bedingungen für Innovationsfähigkeit günstig sind Innovationsfähigkeit

Wir wollen im Projekt GI:VE diesen Wissensstand ausbauen und vertiefen. Beteiligen Sie sich an unserer Befragung und profitieren Sie von Erkenntnissen aus Wissenschaft und Praxis! Onlinebefragung  Einen Überblick über unsere Befragungsinstrumente finden Sie hier Diagnoseinstrumente Ergebnisse unseres Projekts, die fortlaufend aktualisiert werden, können Sie hier einsehen Ergebnisse

________________________

Beinhocker, E. (2007). Die Entstehung des Wohlstandes. Wie Evolution die Wirtschaft antreibt. mi-Fachverlag.