Innovationspromotor

Die Ausbildung zum Innovationspromotor ist förderfähig

Die Ausbildung zum/zur Innovationspromotor/in bei artop GmbH – Institut an der Humboldt-Universität zu Berlin ist als betriebliche Qualifizierung förderfähig. Jedes Bundesland vergibt Gelder aus dem Europäischen Sozialfond für Weiterbildung in Innovationskompetenz. 

Ausbildung zum Innovationspromotor - der Film

Die Ausbildung zum/zur Innovationspromotor/in stellt sich vor. Der Film zur Ausbildung steht ab heute online und zeigt alles Wissenswerte zum Konzept, den Methoden und dem Ausbilderteam. Ehemalige Ausbildungsteilnehmer/innen kommen zu Wort und berichten über Ihre Erlebnisse und Lernerfahrungen im ersten Ausbildungsdurchgang. Anmeldungen für den zweiten Durchgang (Start am 15. April 2013) werden ab sofort entgegengenommen, gerne informieren wir Sie auch persönlich über Möglichkeiten der Teilnahme.

Fellowship der Pribilla-Stiftung

Professor Sebastian Kunert aus dem GI:VE Team engagiert sich im international besetzten kollaborativen Forschungsprojekt "Failure-drivenInnovation" der Pribilla-Stiftung.  Die Peter Pribilla-Stiftung fördert seit 2005 Wissenschaft, Forschung und akademische Lehre auf dem Gebiet der Führung und Innovation im Geiste ihres Namensträgers. Das Projekt wird im Rahmen des aktuellen Forschungsprogramms „Leadership for Innovation: Visualizing the Invisible" durchgeführt.

Inhalte

1. Start: Positionsbestimmung und Rollenklärung

Organisation

Zielgruppe und Teilnahmevoraussetzungen

Die Qualifizierung richtet sich an Assistenten der Geschäftsführung von KMU, Innovationsbeauftragte, Planer und Organisationsentwickler aus Unternehmen, Entwicklungs- und Planungsbeauftragte aus öffentlichen Einrichtungen, an Innovationen interessierte Betriebsräte sowie an andere „motivierte Innovationstreiber“.

Unsere Expertise - Ihr Nutzen

Das Ziel der Ausbildung zum Innovationspromotor ist es, Sie zu befähigen, die Erfolgsaussichten von Innovationsideen und Prozessen deutlich zu steigern.